Bist du auf der Suche nach deinen eigenen vier Wänden?

 
Eine Wohnung zu finden, ist oft sehr schwierig in Deutschland, da es wenig billige Unterkünfte gibt. Daher macht die Miete meistens den größten Anteil der monatlichen Ausgaben aus.
In den großen Städten in Westdeutschland und den traditionellen Universitätsstädten ist es besonders schwierig, eine Unterkunft zu finden. In Ostdeutschland ist die Wohnsituation aber zum Glück ein wenig entspannter, da die Mieten im Durchschnitt niedriger sind.
Im Sommersemester gestaltet sich die Wohnungssuche oft einfacher, da 80 Prozent der Studenten ihr erstes Semester im Winter beginnen. Dennoch ist es wichtig, früh mit der Suche zu beginnen. Für den Studienbeginn im Wintersemester solltest Du am besten im Sommer mit der Wohnungssuche starten, oder zumindest nachdem Du Deine offizielle Zusage von der Universität bekommen hast.
 

Studentenwohnheime

 
Studentenwohnheime bieten die billigste Art der Unterkunft für Studenten. Dabei sind verschiedene Varianten möglich – zum Beispiel ein Zimmer in einer Wohngemeinschaft oder ein eigenes Apartment. Die Miete hängt von der Möblierung, der Lage und der Größe des Zimmers ab.
Hier findet Ihr eine Übersicht mit allen Informationen über Studentenwohnheime in Halle und die Mieten in 2014.
Wir raten allen Austauschstudenten, sich für ein Zimmer im Wohnheim zu bewerben. Um dies zu tun, musst Du die folgende Bewerbung ausfüllen und einreichen.
 

Wohngemeinschaften

Wenn Du nicht im Wohnheim leben möchtest, musst Du dich auf dem freien Wohnungsmarkt umschauen. Wohngemeinschaften (kurz: WGs) sind hier die beliebteste Form der Unterkunft. Das Prinzip ist einfach: mehrere Studenten teilen sich eine Wohnung. Jeder hat sein eigenes Zimmer, während die Küche und das Bad geteilt werden. Auch anfallende Kosten wie Miete, Strom und Internet werden geteilt. 
Bedenke, dass die meisten Zimmer normalerweise ohne Möbel vermietet werden. Allerdings vermieten manche Studenten ihre möblierten Zimmer unter, während sie nicht in Halle sind, zum Beispiel, um selber ein Semester im Ausland zu studieren.
Im Internet gibt es verschiedene Webseiten, die Dir dabei helfen, ein Zimmer zu finden:
www.wg-gesucht.de  (das ist die beliebteste Webseite)
 
Auch auf Facebook kannst du Angebote für WG-Zimmer in Halle finden.
 

Eigene Wohnung

Wenn Du lieber alleine wohnst, kannst Du Dir auch eine eigene Wohnung mieten. Dies ist die komfortabelste, aber auch die teuerste Art der Unterkunft. Wenn Du eine eigene Wohnung suchst, kannst Du die gleichen Internetseiten benutzen, die schon unter Wohngemeinschaften aufgeführt sind. Aber es gibt auch weitere spezielle Webseiten, wie zum Beispiel www.immobilienscount24.de, www.immowelt.de, und www.immonet.de. Darüber hinaus lohnt es sich, am Mittwoch und Samstag die Lokalzeitung zu kaufen und die Wohnungsanzeigen zu lesen. Besonders ältere Vermieter nutzen Zeitungen, um Mieter für ihre Wohnungen zu finden. In diesem Zusammenhang kann es zudem hilfreich sein, ein eigenes Wohnungsgesuch in der Zeitung aufzugeben, anstatt nur auf Anzeigen zu antworten.
Bedenke auch hier, dass die meisten Wohnungen ohne Möbel vermietet werden!
 

Übergangslösungen

Wenn Du kein Zimmer im Studentenwohnheim bekommst und auch nicht sofort ein Zimmer in einer Wohngemeinschaft findest, kannst Du einige Nächte in einem Hostel verbringen.
In Halle gibt es zwei davon, Hostel No.5 und Jugendherberge Halle.
Vielleicht hat auch jemand für ein paar Tage eine freie Couch für Dich. Mehr Information findest Du unter www.couchsurfing.org oder www.bewelcome.org.